Freitag, 11. Juli 2014

hochgehangen

   

Diesmal gleich voran ein großes Dankeschön für eure vielen lieben und hilfreichen Kommentare
zum MohnMusterMittwoch. Das hat mich so motiviert, dass ich mich am Abend gleich auf die
Suche nach den Resten vom empfohlenen Kleber gemacht und losgelegt habe, auch wenn
Fläschchen 1 eingetrocknet war (er war halt wirklich schnellklebend) und Flasche 2 beim
Öffnen beschlossen hatte, mir mit einem Knacken gleich die komplette Breitseite anzubieten ...
aber auch dafür gibt's Mittel und Wege. Alle Krönchen kleben, aber auf anderem Hintergrund.
Ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden, ich zeig erst das fertige Bild wieder.


Aber heute ist weder Creadienstag noch Mustermittwoch, heute ist Friday-Flowerday bei Helga.
Ein bisschen gebastelt hab ich dafür wieder, aber nur ein ganz kleines bisschen.

Manchmal treffen sich zufällig zwei, die so richtig gut zusammenpassen, und in diesem Fall sogar drei ...
Vor ein paar Tagen fand die Frau mit den Fensterbänken auf Knöchelhöhe im Dekoladen dieses
Brett mit Glasröhrchen, allerdings mit viel zu kurzen und nur eingeklebten Bindfäden zum Aufhängen.
Und im nächsten Dekoladen hopste dann dieses Band in meinen Einkaufskorb.

Der eingeklebte Bindfaden leistete keinen nennenswerten Widerstand beim Entfernen, die
Bohrmaschine lag noch griffbereit und zwei Nägel waren auch schnell in den Fenstersturz geschlagen.


Lediglich das Fotografieren in meinem (Schau)fenster war sehr sehr schwierig. Ich weiß nicht,
wie ihr das immer so toll hinbekommt. Ist es draußen recht hell wird's nichts,
geblitzt erfüllt es meine Wünsche eigentlich auch nicht.
   
    


Nun hab ich also in meiner engen Küche regelmäßig Blumen oder Blüten und das Schöne ist,
sie brauchen keinen Stellplatz und stehen nie im Weg.

Hier tummeln sich ein paar Stängel der Wilden Möhre mit den letzten Kornblumen, die eigentlich
 ungeplant Zuwachs bekommen haben von den langlebigen Überbleibseln meines Margeritenstraußes.
 
  
  

Das Schöne an diesen schmalen Röhrchen ist, dass in ihnen auch mal kleine übrig gebliebene Blumen 
vom letzten größeren Strauß noch ein paar Tage stehen oder besser hängen dürfen. Und sind die 
Stiele zu kurz fülle ich unten einfach Ostseesand rein.


 

Kommentare:

  1. Oh, das ist wunderschön, liebe Rügenfrau! Ich hoffe, heute noch einen Bastelladen zu finden, der das führt, denn meine Küche ist leider auch klein. Aber für das Fenster habe ich immer noch eine schöne Lösung gesucht und Deine finde ich einfach bezaubernd,
    Liebe Grüße zu Dir
    Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erika,

      mein Set war von http://www.depot-online.com/de_de/reagenzglas-set4tlg-paulown-cn-16-weiss, allerdings liegt's in Stralsund schon im Ausverkaufsregal.

      Nen lieben Gruß von Antje

      Löschen
  2. Sehr schön und eine gute Idee für die restblumen
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  3. Einfach eine schöne Idee ...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Deine Blumenschaukel ist superpraktisch. Lieben Gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
  5. Schön sieht es aus und danke für die Bezeichnung. Ich hatte aus meinem Bestimmungsbuch mich für Baldrian entschieden, jetzt muss ich's bei mir schnell ändern...
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
  6. Gute Idee und obwohl Blumenfreitag, ein bisschen Creadienstag ist da ja auch mit dabei ;-)
    Schönes Wochenende und lg,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  7. ..........................deine Blumenschaukel ist einfach, schön und praktisch und bringen die Restblumen gut zur Geltung

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  8. Deine "Schaukelblümchen" sehen toll aus, liebe Antje !!! Wegen des Fotografierens: da helfen ein lichtstarkes Objektiv, Stativ und Photoshop :-)
    Ganz herzliche Grüsse und ein hoffentlich sonniges Wochenende, helga

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.