Montag, 25. März 2013

Michel geht zur Polizei



 
 Wer kennt sie nicht, die vielen schönen Bücher und Geschichten von Astrid Lindgren. Und wenn man noch dazu Kinder hat, Schwedenfan ist und in ungefähr einer halben Stunde an der Schwedenfähre sein kann, muss man mindestens einmal in Vimmerby und auf dem Katthulthof gewesen sein.

Unser erster Besuch dort ist schon einige Jahre her. Auf dem Rückweg hatten wir dann zwei Michelmützen im Gepäck. Damit stand schon fast fest, dass meine Tochter als Michel zum Fasching geht. "Mama, Du musst mir nur so eine Jacke nähen."

Also hab ich Schnittmuster gewälzt, bin in irgendeiner Ottobre fündig geworden. Statt dunkelblau verwaschenem Stoff fand sich noch ein Stück Feincord. Dem Tochterkind gefiel, was ich ihr zeigen konnte.

Da ich zwar sehr gern nähe, aber eigentlich nicht genug Zeit habe, eine derartige Jacke (sogar mit Zweinahtärmeln) nur für einen einmaligen Kinderfasching zu nähen, wurde langfristig gedacht. Schließlich hat das Tochterkind einen jüngeren Bruder und die Jacke ist zeitlos genug, um später als Sommerjacke zu dienen. So schnitt ich Taschen und Taschenklappen gleich mit zu und lagerte alles gut ein, als der stolze Michel genug Streiche ausgeheckt hatte.

           


Im letzten Jahr waren wir wieder in Vimmerby. Diesmal landeten auf der Rückfahrt zwei Holzgewehre im Kofferraum. Der Faschingskostümwunsch des jüngeren Bruders war geboten, genau zur richtigen Zeit, die Jacke passt jetzt ihm. 

Aber beim Schulfasching heißt es "Fasching machen ohne Waffen" ... auch ohne Holzgewehr. Während das Michelmädchen damals auch ohne "Büsse" ganz gut über den Tag kam, war das für den kleinen Michel ein Ding der Unmöglichkeit.

Aber die Jacke gefiel ihm. Und manchmal denkt er erstaunlich praktisch. Er ist eben mein Sohn.
"Mama, wenn Du mir die Taschen aufnähst und goldene Knöpfe dran, geh ich als Polizist." In der Knopfschublade der Omi fanden sich sogar noch goldene Knöpfe. Stolz kam er damit aus den Ferien zurück.

Fasching war leider mitten in den Winterferien und fiel in der Schule aus. Aber in diesem Alter geht es einfach nicht ohne, dafür gab es am Freitag ein Winter-vertreibe-Kostümfest.
  
  

  
Schaun wir mal, ob Handschellen und Trillerpfeife dabei helfen ;-)
    
      

Kommentare:

  1. Ich komme aus ner Karnevalsgegend und bin absolut kein Karnevalsjeck, hab gedacht, wenn ich in den Norden ziehe, bleibe ich davon verschont. Denkste :)))

    LG Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigi,

      auch hier im Norden kommste nicht drumrum. Und ich als Mama sowieso nicht ...

      Nen lieben Gruß von Antje

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.